Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2008/09

Kinder stärken - Gewalt verhindern

Zum zweiten Mal fand jetzt in der Inselschule ein Selbstbehauptungskurs für Schülerinnen und Schüler statt. Er kann erneut auf Initiative von Förderschullehrerin Gisela Tongers zu Stande. Der Inner Wheel Club Langeoog, in dem sie auch Mitglied ist, übernahm spontan wieder die anfallenden Kosten in Höhe von 500 €, denn viel zu oft hört man von Gewalttaten an Kindern und Jugendlichen.

Gemeinsam möchte der Club um Präsidentin Anne Göken diese damit stärken und so einer Empfehlung der Landespolitik, der Polizei und des Präventionsrates folgen.
Erneut konnten Diplom-Psychologin Alexandra Wilke und Christian Puttlitz gewonnen werden, diesmal mit den Klassen 3 und 4 zu arbeiten, nachdem im Mai 2007 bereits die Klassen 7-10 teilgenommen hatten.
Ziel ist es, dass Schüler sich angstfrei in unterschiedlichen Situationen bewegen können. Dazu müssen sie die eigenen und die Grenzen anderer kennen und respektieren und den Mut haben, diese zu benennen und durch selbstbewusstes und angemessenes Auftreten die Entstehung von Gewalt zu verhindern. Zur Demonstration der eigenen Stärke dienen eine kräftige Stimme, die richtige Wortwahl, die Körpersprache und die deutliche Bereitschaft, sich selbst im Notfall auch körperlich zu wehren. Dazu wurden einfache Tricks vermittelt und Selbstbewusstsein durch Übungen aufgebaut. Besonders gut kam bei den Mädchen und Jungen wieder die Aktion an, bei der sie mit dem Unterarm ein Brett durchschlagen lernten. Aber auch Griffe, mit denen man sich aus Umklammerungen befreien kann, wurden gezeigt.

P1020589.JPG P1020590.JPG P1020592.JPG P1020594.JPG
P1020595.JPG P1020599_bearbeitet-1.JPG P1020600.JPG P1020603.JPG
P1020606.JPG