Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2008/09

Große Sprünge in Mathematik

Das "Mathe-Känguruh" ist ein internationales Projekt, an dem Schulkinder auf der ganzen Welt teilnehmen. Unter der Federführung von Christiane Schicke nahm gestern auch die Inselschule Langeoog erstmals teil, in Deutschland sind es insgesamt 800.000. Der Känguruhtag ist dabei weltweit immer der dritte Donnerstag im März, das heißt rund um den Globus werden fast zeitgleich die gleichen Aufgaben gelöst.

Obwohl die Teilnahme ist freiwillig ist, meldeten sich auf Langeoog fast die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler zu der Aktion, bei der jeder etwas gewinnen kann. Ziel ist, viele Aufgaben richtig zu lösen und möglichst viele Punkte zu sammeln, denn attraktive Preise winken.

Entsprechend konzentriert gingen die Insulanerkinder ans Werk, schnell rauchten die Köpfe im voll besetzten Klassenzimmer, in dem mehrere Klassenstufen gemeinsam an den Aufgaben saßen.

Gesucht wird auch an jeder Schule die Schülerin oder der Schüler, der den größten Känguruh-Sprung schafft, das heißt die meisten Aufgaben in Folge auf dem Zettel innerhalb der vorgegebenen Zeit von 75 Minuten löst.

P1030326.JPG