Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2009/10

Gespensterzeit in Esens

Grundschüler besuchen das Vorweihnachtsmärchen der Landesbühne

Am 5.11. fuhren alle Schüler der Grund- und Förderschule mit ihren Klassenlehrerinnen, unterstützt von Frau Lang, nach Esens zum Vorweihnachtsstück der Landesbühne Nord „Das Gespenst von Canterville”.

Freundlicherweise wurde uns ein Sonderschiff zur Verfügung gestellt, so dass die Kinder bis zum Beginn des Stückes nicht zu lange warten mussten. Nach dem Bustransfer von Bensersiel direkt in die Theodor-Thomas-Halle wurde erst einmal ausgiebig im Foyer der Halle gefrühstückt.

Als dann der Zuschauerraum betreten werden konnte, wurden zunächst die weichen Klappstühle ausgiebig bewundert und auf Herz und Nieren geprüft, die Nummerierung der Reihen und Stühle lud zu kleinen Rechenexperimenten ein.

Da die meisten unserer Schüler im Deutschunterricht im Voraus mit der Geschichte bekannt gemacht worden waren, konnten sie dem Verlauf des Stückes gut folgen und erschraken auch nicht, als das Gespenst mit Nebel und rotem Lichterflackern direkt vor ihnen auftauchte – schließlich saßen die Erstklässler in der ersten Reihe, den Plätzen mit dem höchsten Gruselfaktor. Gespannt lauschten sie den Schauspielern, gelegentlich mit lautem Rufen in die Handlung eingreifen wollend, bis das arme Gespenst endlich erlöst war.

Die ungeplante Wartezeit auf den Bus nach dem frühen Ende der Vorstellung verbrachten wir dank Vermittlung von Frau Tongers auf dem Schulhof der benachbarten Grundschule Esens-Nord, einem Spielplatz mit vielen Klettergerüsten, Schaukeln und Rutsche. Auch dies trug zum Gelingen dieses schönen Ausflugstages bei.


Müde und zufrieden kehrten alle mit dem Mittagsschiff dann wieder auf die Insel zurück. Die Geschichte des Gespenstes von Canterville wird die Schüler aber im Unterricht noch einige Zeit beschäftigen und hoffentlich auch darüber hinaus.

Bericht: C. Schicke