Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2013/14

School's out for (n)ever!

Verabschiedung der Klasse 10

Mit einer bunten Feier hat die Inselschule am Freitag schweren Herzens Abschied von den Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse genommen: "Warum sollen wir Euch jetzt gehen lassen, wo alles so gut läuft?" fragte Schulleiterin Angelika Fischer und attestierte den Hauptpersonen der Feier ein großes Engagement für die Schule.


Katja Bias, Felix Both, Gina Dollmann, Saskia Eckhardt, Michel Hube, Anni Janßen, Ines Klette, Torsten Lau, Steffen Meyer, Franka Mollenhauer, Fiona Neumann, Anna Peters, Chantal Rohr und Nils Wettstein hätten nicht nur mit guten Leistungen geglänzt, sondern seien auch Vorbild gewesen durch die Organisation von AGs der Ganztagsschule, Teamgeist und Achtung vor Schülern und Lehrern.

Der Abschluss an der Inselschule sei nun ein erstes wichtiges Ziel auf der abwechslungsreichen Lebensreise und gleichzeitig die Fahrkarte für den weiteren Weg. Hier sei auch in Zukunft Bereitschaft zum Lernen gefragt, außerdem müsse jeder Manager seiner eigenen Ich-AG werden.

Bürgermeister Uwe Garrels erinnerte an den Alice Cooper-Klassiker "School's out for ever!" und wünschte den 14 Jugendlichen, dass sie nun ihr Leben rocken. Ein mulmiges Gefühl müsse nach der schönen Zeit an der Inselschule dennoch in diesem Moment erlaubt sein, aber nun seien auch Neugierde und der Drang nach Draußen gefragt. „Ihr seid in der intensivsten Phase eures Lebens, in der man sich der unglaublichen Kraft oft nicht bewusst ist“ machte er klar und fügte an: "Wenn ihr Fehler macht, macht sie klug und lernt daraus". Denn nichts tun, um Fehler zu vermeiden, sei nicht gut. "School's out for never" wandelte er den Text dann ab, denn man dürfe nie aufhören zu lernen.

Elternvertreterin Karin Hube dankte Klassenlehrerin Monika Hölken für ihren Einsatz für die Klasse und erinnerte an deren Lob für die Klasse nach einer Fahrt: "Mit der Klasse fahre ich auch bis zum Mond!"

Für die Schülerinnen und Schüler ergriff Felix Both das Wort: "Es fing alles an mit einem Baum" erinnerte er an den Brauch, dass die erste Klasse jeweils einen Obstbaum pflanzt. Mit Erschrecken hätten sie vor kurzem festgestellt, dass sie erst ab der dritten Klasse die Spitze der Kletterspinne erklimmen durften, während das heute schon der ersten Klasse erlaubt sei. Er dankte im Namen aller dem "Lehrerpack", das mit ihnen Glück gehabt habe: "Es gab schon Schlimmere".

Die Schülerinnen und Schüler verabschiedeten die "Großen" mit einem bunten Programm, durch das Henrike Janßen und Joy Hausmann führten. Die Grundschule sang unter anderem ein Lied über die Schullaufbahn der Abgänger, Klasse 9 hatte eine Könnensolympiade mit viele Prüfungen vorbereitet, Ronja Richter und Hannes Both spielten mit ihren Flöten, begleitet von Christiane Schicke am Cello "Gagliarda" von Salomone Rossi und Klasse 5 spielte mit Boom Whackers "Boom Balls".

Nach einem Pantomimenquiz, in dem Lehrerinnen und Lehrer zu raten waren, kam es dann zur feierlichen Zeugnisübergabe durch Klassenlehrerin Monika Hölken und Schulleiterin Angelika Fischer. Die Vorsitzende des Schulfördervereins Jördis Recker überreichte zudem den traditionellen edlen Kugelschreiber mit Namensgravur, denn: "Wer schreibt, der bleibt!"

Bevor Klasse 6 mit Kurzsketchen einen Blick in die Zukunft der 14 Entlass-Schülerinnen und -Schüler ermöglichte, stellten diese aus dem gesamten Kollegium der Inselschule eine Lehrerband zusammen, deren "Applaus, Applaus" von den Schülern frenetisch gefeiert wurde.

Text: Langeoognews.de

entlassung_0.JPG entlassung_3.JPG entlassung_4.JPG
entlassung_5.JPG entlassung_1.JPG entlassung_6.JPG
entlassung_7.JPG entlassung_2.JPG entlassung_8.JPG