Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2014/15

Wiesenforscher unterwegs

Jahrgangsübergreifendes Lernen in der Grundschule

Bereits zum zweiten Mal wuselte es diesen Monat gehörig in der Grundschule. Die Vorschulkinder besuchten im Rahmen der Kooperation von Kindergarten und Grundschule ("Brückenjahr") die Inselschule. An zwei Freitagen hintereinander lernten sie gemeinsam mit den Grundschülern in altersgemischten Kleingruppen Interessantes über die Wiese und ihre Bewohner.

 

 

Dieses herausfordernde Projekt, eine Stationsarbeit für Kinder vom Vorschulalter bis zur 4. Klasse zu gestalten, konnte nur gemeinsam gestemmt werden. Also trafen sich die Lehrkräfte und eine pädagogische Mitarbeiterin der Grundschule, Frau Janßen, Herr Dedert, Frau Otten und Frau Schicke, schon lange im Voraus mit dem für die Vorschularbeit verantwortlichen Erzieher Nicolas Bradtmöller, planten, organisierten, tauschten sich aber vor allem inhaltlich über Lernziele und zu vermittelnde Kompetenzen aus. Jeder Schüler sollte dieses Projekt mit einem Lernzuwachs verlassen können.

Schließlich fanden die Kinder in allen Räumen der Grundschule Aufgaben und Anregungen vor. Sie bastelten zirpende Grillen, ließen sich mit verbundenen Augen durch ein Spinnennetz führen oder schlängelten sich wie ein Regenwurm durch das (nicht ganz so dunkle) Erdreich. Sie beobachteten eine Schnecke und bestimmten kleine Wiesentiere (Nicolas sorgte dafür, dass bei diesem Projekt kein Tier zu Schaden kam). Sie füllten die "Stockwerke" der Wiese und lernten dabei verschiedene Pflanzen kennen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf dem Löwenzahn lag. Im Dunkeln, sozusagen tief unter der Erde, konnten sich die Kinder über das Leben des Regenwurms und der Ameise informieren. Hier kamen die neuen Tablets der Grundschule zum Einsatz, die im Verfahren der Augmented Reality vorhandene Bilder mit passenden Kurzvideos überblendeten. Zur Erholung konnte man am interaktiven Whiteboard einen interessanten Film über die Wiese schauen und danach auf der Wiese hinter der Aula nach Pflanzen suchen, die bestimmt und gepresst werden sollten. Insgesamt konnten die Kinder diesmal zwischen 22 verschiedenen Angeboten wählen, einige davon noch einmal nach Schwierigkeit differenziert.

Die beteiligten Erwachsenen waren nach der Aktion einhellig der Meinung, dass sich dieser Aufwand gelohnt hat. Fast alle Schülerinnen und Schüler waren engagiert dabei und nutzen die Chance, mit viel Spaß und auf ungewöhnlichen Wegen Neues zu lernen.


wiese1.JPG wiese10.JPG
wiese8.JPG wiese7.JPG
wiese4.JPG wiese3.JPG
wiese6.JPG wiese9.JPG
wiese2.JPG