Du bist hier: Inselschule Langeoog > Aktuelles > Schuljahr 2015/16

Adventure '15

eine virtuelle Weltreise

Am Donnerstag, dem 19.11., trat die Klasse 3 eine besondere Reise an - per Skype und Google-Hangout besuchte sie innerhalb der Aktion "Adventure '15" drei Klassen in anderen Schulen auf der Welt. Den Beginn machte das col.legi Montserrat in Barcelona, am Nachmittag  trafen sie sich mit Schülern und Schülerinnen aus St Thomas the Apostle School in Waterdown, Ontario (Canada) und der Linda Herrington Elementary in Round Rock in Texas (USA).

 

 

Organisiert wurde dieses weltumspannende Kooperationsprojekt von Jason Elsom, einem Berater für den Einsatz neuer Technologien im Bildungsbereich aus Großbritannien. Nach Angabe der Klassenstufe und Auswahl einer Zeitschiene, wurden gleichaltrige Klassen ausmöglichst unterschiedlichen Ländern in Kontakt gebracht. Die Lehrkräfte erhielten die Gelegenheit, sich kurz vorhermiteinander in Verbindung zu setzen und das Treffen zu planen - dann konnte es auch schon losgehen. Die Verständigung erfolgte in unserem Fall auf Englisch, sodass viel hin- und herübersetzt werden musste.

 

Die Kinder hatten den Klassenraum mit einer Deutschlandkarte bestückt, um zeigen zu können, wo Langeoog liegt. An der Wandtafel hingen eine Langeoogflagge und eine Deutschlandfahne. In Gruppenarbeit hatten die Schülerinnen und Schüler kleine Vorträge vorbereitet. So berichtete Timo über Langeoog, sein Wahrzeichen und seine besonderen Verkehrsmittel und Fynn stellte Tiere des Wattenmeeres anhand von Fundstücken vom Strand vor.  Weitere Meeresbewohner unserer Küste hatten die Kinder in Form von Plüschtieren mitgebracht.

Eifrig lauschte man der Klasse aus Barcelona, die bereits in Robotik und Programmieren unterrichtet wird, und tauschte Erfahrungen aus, denn auch in den Klassen 3 und 4 wurden bereits im Rahmen des Sachunterrichts erste Unterrichtseinheiten dazu durchgeführt.

 

Als Übersetzerinnen fungierten Frau Schicke und Frau Janßen, später stieß auch Frau Hollmann noch dazu. Überrascht waren die Kinder über die guten Englischkenntnisse der spanischen Schüler - ein Ansporn, auch bei uns das Frühenglisch, das an der Inselschule ab Klasse 1 erteilt wird, noch zu intensivieren.

 

Gemeinsam mit 100.000 anderen Schülerinnen und Schüler in 3.000 Schulen in 62 Ländern haben wir einen lehrreichen und spannenden Tag erlebt. Bei der Fortsetzung im nächsten November wird die Inselschule wieder teilnehmen - und dann voraussichtlich mit mehr als einer Klasse!

adventure-2.jpg adventure-3.jpg adventure-4.jpg
adventure-5.jpg adventure1.jpg